Startseite
Start    Seminarthemen Registrierung    Login    Kontakt  
Was?/Wen? (Seminarthema/Name):
Wo? (Ort/PLZ):
Ulrich Martin Drescher - umd® rat + moderation / moderation.de / organisationsentwicklung.de - 79199 Kirchzarten - Erkenntnisse in Gruppen auslösen und gemeinsame Handlungs-Optionen zielgerichtet entwickeln. Seit 19 - trainerauskunft.de
  Zurück
druckenTrainerprofil: Ulrich Martin Drescher
Kontakt und Hintergrund

Herr Beratender Diplom-Volkswirt Ulrich Martin Drescher

Erkenntnisse in Gruppen auslösen und gemeinsame Handlungs-Optionen zielgerichtet entwickeln. Seit 1977 Moderator in Workshops, Change Management-Projekten, Open Spaces, KVP/Kaizen-Gruppen. Organisationsberater, Führungstrainer, Coach, Mentor. Aktiv als Anstifter, Aufsichtsrat, Beirat, Kurator.

Zum Schutz vor Spamprogrammen werden die Kontaktdaten unvollständig dargestellt!
Bitte wiederholen Sie den unten dargestellten Code im Textfeld rechts daneben. Danach klicken Sie auf "Code senden" und erhalten die vollständigen Kontaktdaten des Trainers (inkl. Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse).

 

umd® rat + moderation / moderation.de / organisationsentwicklung.de
79199 Kirchzarten
Deutschland

www.umd.de
www.trainerauskunft.de/umdde


BildungsabschlussJahr
Systemische Strukturaufstellungen2001
Change Management Experte (MZSG St. Gallen)1998
Organisationsberater1996
Kaos Piloten1996
Dialog Management1994
Metaplan Berater und Moderator (1979-1994)1994
Diplom-Volkswirt (Universität Freiburg im Breisgau)1979
Public Relations-Experte (DPRG)1977
Bankkaufmann (Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main)1974

Erfahrung und Lebenslauf

Ulrich Martin Drescher

Moderator in Workshops und Grossgruppen-Konferenzen
Berater in Projekten der Strategie- und Unternehmensentwicklung
Moderations-Trainer, Führungs-Coach, Mentor
Eco Social Facilitator, Aufsichtsrat, Beirat
   
„Ich bin Gesprächshelfer.  
Mir geht es um das gezielte Auslösen von Erkenntnissen in den Köpfen der Menschen. 
Und um das gemeinsame Einleiten von wirksamen Handlungen.“
 
Internet:       
www.umd.de , www.moderation.de,  www.neunstunden.de,
www.organisationsentwicklung.de , www.moderationstrainings.de     
   
Referenzen:           www.umd.de/referenzen.htm

Persönlich:
1952  geboren und aufgewachsen in Frankfurt am Main. humanistisches Lessing-Gymnasium
1974  Bankkaufmann (Deutsche Bank AG, Filiale und Zentrale Frankfurt am Main)
1979   Diplom-Volkswirt (Albert Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau)

Professionell:
1977   Public Relations-Berater (DIPR) , Managementtrainer und Seminarleiter
1979    Principal, Berater und Moderator (Metaplan GmbH,Quickborn)
1994    führender Moderator, Organisationsberater und Moderationstrainer,  
2010    Mentor, Entwicklungsbegleiter, Lehrbeauftragter Master-Studiengang CSI Uni Heidelberg   

Pionierunternehmerisch:
1992     Vorstand Unternehmerverband „UnternehmensGrün“ (Berlin),  www.unternehmensgruen.de 
1996    Vorsitzender Investoren-Beirat Solar Fabrik GmbH (Freiburg i.Brsg.),  www.solar-fabrik.com
 2007    Vorsitzender Investoren-Beirat BaumInvest GmbH &Co.KG (Costa Rica), www.bauminvest.de
2009     Aufsichtsrat Netzkauf  EWS Elektrizitätswerke Schönau eG,  www.ews-schoenau.de 
2011     Vorsitzender Aufsichtsrat Regionalwert AG (Eichstetten),  www.regionalwert-ag.de 
      
2013    Gründer Grünhof RegioExistLab Freiburg,  www.grünhof.org

Privat:        
Fussballer (aktiv), Golfer (HcP 17,5), Skieur alpin/nordisch, El Greco-Fan, Guteldel-Aficinado

Politisch:    
Bündnis 90/Die Grünen, Bürgermeister-Kandidat, AStA und Senator Uni Freiburg (1974-1979)
        Global Marshall Plan-Initiative, Global Contract Foundation, SolidarEnergie, Bürgerinitiativen
   
         
ausführliche Vita:   http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Martin_Drescher
Möglichkeiten der Teamentwicklung für Führungskräfte

9-Stunden-Führungstraining: Führen nach Pygmalion – Laterales Führen

 

Potentiale erschliessen – Kraftvoll agieren – Stärken verstärken – Organisational führen

 

 

Für alle, die vorhandene Potentiale bei sich und anderen erschliessen und nutzen wollen.

Für alle, die in Organisationen, Projekten und Arbeitsgruppen kraftvoll und zielgerichtet führen wollen – selbst wenn sie keine Weisungsbefugnis haben.

 

Ausschliesslich Teilnehmer-Übungen anhand eigener Situationen und Anlässe kennzeichnen dieses 9-Stunden-Führungstraining. Dazu: Kollegialer Rat untereinander. Wenige, gezielte Inputs des Trainers. Moderierter Diskurs mit allen Trainings-Teilnehmern.

 

Wie spornen Sie sich und andere zu Spitzenleistungen an ? Erwarten Sie nur das Beste !

 

Von der griechischen Mythologie über George Bernard Shaws Novelle „Pygmalion“ zum Musical „My Fair Lady“: „Führen nach Pygmalion“ – ein archaischer, erfolgreicher Führungsgrundsatz.

Gerade so wie der zyprische König Pygmalion sich eine Frauenstatue aus Elfenbein schuf und vorstellte, diese würde zum Leben erweckt und seine Frau, so gelingt es durch hegen hoher Erwartungen bei sich und anderen,  bisher nicht für möglich gehaltene Potentiale zu öffnen und neue Leistungsfelder zu erschliessen. Während in der griechischen Mythologie Aphrodite die Angebetete zum Leben erweckte, müssen in der betrieblichen Praxis nur einige – allerdings kardinale – Führungs- Haltungen und Einstellungen eingenommen werden, um zum gemeinsamen Erfolg zu kommen.

Diese Führungsweisen zeichnen  die Praxis erfolgreicher Führungskräfte aus, und sind durch empirische Studien belegt (z.B.: HARVARDmanager 1/1990, „Motivation: Pygmalions Gesetz“ und Harvard Business manager, April 2003, Talentförderung: „Pygmalions Gesetz“).

Hervorragende Führungskräfte sind demnach erfolgreich, wenn sie hohe Erwartungen an ihre Mitarbeiter hegen und diese gezielt herausfordern. Die Mitarbeiter halten diese Erwartungen dann für realistisch und strengen sich so an, dass sie diese auch erfüllen.

Welche Rahmenbedingungen und Voraussetzungen sind nun entscheidend, um gemeinsam zum nachhaltigen Erfolg zu kommen ? Welche Praxis-Beispiele stützen diese Erkenntnisse ? Das erleben und üben die Teilnehmer im ersten Teil des „9-Stunden-Führungstrainings: Führen nach  Pygmalion“.

 

Führen ohne Führung. Wie kann ich Organisationen und Projekte allseits kraftvoll führen?

 

„Laterales Führen“ (von lateinisch: latus = die Seite, die Flanke ) ist ein praxiserprobtes Vorgehen, um nach allen Seiten ( z.B. Kollegen, Kunden, Vorgesetzte, Teammitglieder, Projektmitarbeitende aus eigenen und fremden Unternehmen, virtuelle Teams,....) effizient und wertschätzend zu führen.

„Laterales Führen“ beruht auf drei Ansätzen:

  • Perspektiven und Sichtweisen der Beteiligten bewusst verändern,
  • Macht und Einfluss als entscheidend erkennen und fair einspielen,
  • Vertrauen bei allen aufbauen und im System belastungsfähig sichern.

In Verbindung mit professioneller Gruppen-Moderation und aktivierender Diskurs-Führung gelingt Laterales Führen, je mehr ich als Führungskraft bewusst und zielgerichtet Zweifel und Widerspruch hervorlocke, auf „Schritt-für-Schritt“-Verständigung setze sowie mikropolitische „Spiele“ nutze.

Dies üben und erleben die Teilnehmer an eigenen Themen  im Wechsel zwischen Einzel-Übung, Trainer-Input und Reflektion im zweiten Teil des „9 Stunden-Führungstrainings: Laterales Führen“.

                 

 

Dauer: 9-18 Uhr, Honorar firmeninternes Training: 2.200,-- Euro zzgl.19 % MwSt. plus Fahrtspesen.

Laufend offene „9-Stunden-Führungstrainings“. Details via: drescher@organisationsentwicklung.de 

+49 700 37372437



Referenzen und Kunden zum Thema

Ulrich Martin Drescher

www.umd.de


Referenzen Unternehmensentwicklung, Gruppen-Marketing und Organisations-Moderation

 

 

Wir kennen uns aus mit Grossformen der Moderation : 

 

AEG Lichttechnik                  Kommunikationsmarkt "Kundenorientierung"                   60 Teiln.

 

BASF Lacke und Farben               Herausforderungen in einem rezessiven Markt                  80

BASF IT                                  International Leadership Conference                                 90

 

Beecham-Pharma                               Fünf Kommunikationsmärkte mit Ärzten                        je 200

 

Biotechnica-Messe             Forschungsforum Biotechnologie                        je   90

 

Boehringer Mannheim                    Zwei Führungskräftetagungen: Personalentwicklung /

                   Alle und alles für den Kunden                                              je 600

 

BOS                                        International Marketing Conference                                 60

 

Bosch Partnertagungen                      Chancen erkennen - Gemeinsam Handeln                   5 x 250 

 

Bundesminister. Wirtschaft             Regionale Aktionstage "Teamarbeit für Deutschland"

mit Bundesminister Wolfgang Clement                               200-500 

 

DePuy Johnson+Johnson             Vertriebstagung mit allen Mitarbeitern                              110

 

Deutsche Bundesbahn                  Neue Dienstleistung IC Kurierdienst

               Insgesamt fünf Führungskräfte-Tagungen                      je 200

 

Deutsche GOODYEAR             Händlerkonferenz "1994-das Jahr des Kunden"              300

 

Deutsche Telekom                       Betriebsräte-Konferenz Technischer Kundendienst            110

 

Dresdner Bank                         Informationsmarkt Direktbank                                           300

EnBW                                      Tagung „Nutzenergie“                                                   120

 

Endress + Hauser             Führungskräfte-Tagung „Credo / Charta“                        120

FAG Kugelfischer                 Moderatoren-Markt                                                        80

 

Forstliche Versuchsanst            alt            Internat. Conference „Forest Xchange“                                 130

 

Fotofachschule Kiel                  Zukunftskonferenz Strategie Fotolabors                    120

 

HAUX Modehäuser                 Strategiekonferenz der Abteilungsersten                                  120

 

Herman Miller                          Internationale Händlertagung                                                    90

 

Hoechst Pharma                        mehrere Kommunikationsmärkte                              120-250

 

HYPO-Bank                            Tag der Leitenden                                                         600

 

IG Metall                                  Angestellten-Konferenz                                                 500

 

Körber-Stiftung                         Deutscher Studienpreis "Risiko"                                      90

 

Krups                                       Kommunikationsmarkt kompletter Aussendienst                120

                                                mit Unternehmenstheater

 

Landschaftsverband Lippe             Grosskonferenz „Struktur der Ämter“                                                 200

 

Märkische Kliniken                        Führungskräfte-Dialog der Leitenden                             60

Milupa                                      Führungskräfte-Tagung Personalentwicklung                   70

 

Mövenpick Deutschland             Kommunikationsmarkt "Führung im Wandel"                       130

Neff / BSH                              Neues Produktions-System Bretten                         120


Nobilia Küchen                         Vertriebstagung                                                            150

 

Noris Verbraucherbank                      Jahrestagung der Führungskräfte                         120

 

Philips                                      Company Wide Quality Improvement

mehrere Vertriebstagungen in neuen Formen                   je 60-80

 

Rothenberger-Werkzeuge            Internationale Vertriebstagungen                                  75

 

RWE Solutions / SAG EL              Führungskräfte-Tagung                                                   80
 

SCHOTT Glas                         Internationale Open Space Technologie-Konferenz              220

Schwarz Pharma                        Mehrere Ärzte-Grosskonferenzen                            50-200

 

Spinner                                    Grosskonferenz Technisches Büro                            120

 

Stiftung Berufliche Bildung            Strategie mit allen Mitarbeitern                                               120

Schader Stiftung             Tagung "Genossenschaftlicher Wohnungsbau"                          80

Schwarz Pharma                        Ärztekongresse und Wissenschaftliche Tagungen      60-200

 

Schweizerischer Bankverein             "Zahlungsverkehr 2000"                                                 100

 

SKF                                         "Tag der oberen Führungskräfte"                                     300

 

Stinnes                                     Stinnes-Forum "Mit Schubkraft in die Zukunft"                  600

 

TENGELMANN             Vollversammlung der Filialleitungen
"Führung zur Selbstverantwortung"                                                 1200

 

T-Mobile                                  Bereichsgipfel „K 14 wächst zusammen“                     80

Trilux-Leuchten                        Grosskonferenzen Marketing/Aussendienst                        100

 

Valvo                                       Tagung: Vertrieb im Umbruch                                                70

Vogel – Verlag                         Würzburger Werbe Fac

Ulrich Martin Dreschers Seminarthemen
Change Management
Change Management Prozesse
Change Management mit Aktivieren aller Mitarbeitenden
Führung
Führen zur Selbstverantwortung - Führen nach Pygmalion
Führung zur Selbstverantwortung - Führen nach Pygmalion
Teamworkshops
Teambildungs-Workshops und Coachings
Führung / Management
Führungsmethoden und -tools
Möglichkeiten der Teamentwicklung für Führungskräfte
Moderation
Moderatorenausbildung
9 Stunden-Training "Profi Moderation" für Gruppen und Projekte
Profi Moderation
Moderation Ihrer Veranstaltung
Open Space - Grossgruppen-Moderation
Moderieren von Grossgruppen - Open Space
Organisationsberaung
systemische Organisationsberatung
Organisationsberatung
Qualitätsmanagement
Qualitätszirkel
Qualitätszirkel planen einrichten und zum Erfolg führen
Veränderungsprozesse
Gestaltung von Veränderungsprozessen
Prozesse und Strukturen optimieren