Startseite
Start    Seminarthemen Registrierung    Login    Kontakt  
Was?/Wen? (Seminarthema/Name):
Wo? (Ort/PLZ):
Frank J. Robertz - Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie (IGaK) - 10203 Berlin - IGaK bietet Seminare, Fortbildungen, Vorträge und Trainings rund um die Kriminologie, Gewalt und Gew - trainerauskunft.de
  Zurück zur Auswahl
druckenTrainerprofil: Frank J. Robertz
Kontakt und Hintergrund

Herr Dr. phil. Frank J. Robertz

IGaK bietet Seminare, Fortbildungen, Vorträge und Trainings rund um die Kriminologie, Gewalt und Gewaltprävention an. Insbesondere für Polizei, Jugendhilfe und Schule schaffen wir anwendungsorientierte Hilfestellungen und trainieren auch direkt gewaltbereite Erwachsene.

Zum Schutz vor Spamprogrammen werden die Kontaktdaten unvollständig dargestellt!
Bitte wiederholen Sie den unten dargestellten Code im Textfeld rechts daneben. Danach klicken Sie auf "Code senden" und erhalten die vollständigen Kontaktdaten des Trainers (inkl. Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse).

 

Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie (IGaK)
10203 Berlin
Deutschland

www.igak.org
www.trainerauskunft.de/fra7455


BildungsabschlussJahr
Dr. phil. 2004
Dipl. Kriminologe1999
Gang Prevention/Intervention (NGCRC)1998
Dipl. Sozialpädagoge1996
Victimology, Victimization and Victim Assistance (IUC)1994

Erfahrung und Lebenslauf

Langjährige Arbeit mit auffälligen und straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen.  Wissenschaftliche Forschungsarbeit am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Hamburg im Rahmen der Evaluation von Einrichtungen für straffällig gewordene Jugendliche. Lehrbeauftragter am Institut für Kriminologische Sozialforschung. Promotion am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Hamburg.

In der Praxis entwickelte ich bspw. primär- und sekundärpräventiv orientierte Konflikt-Trainings, ebenso wie tertiärpräventive Opferwahrnehmungs-Trainings. Diese Trainings führte ich viele Jahre mit inhaftierten Gewalttätern durch, um deren Empathie zu fördern und ihnen Möglichkeiten der Konfliktregulierung zu vermitteln. Auf theoretischer Ebene führten meine frühen Studien und Arbeiten zu jugendlichen Amokläufern und deren Gewaltphantasien zur Publikation des ersten deutschen Fachbuches über School Shooting und fruchten heute in der Einschätzung und Intervention bei auffällig gewordenen Schülern. Auch die Qualifizierung von schulischen Krisenteams und die Prävention von aktuellen Gewalt-Phänomenen, z.B. Cyber-Bullying, sind zwei meiner grundlegenden Basisarbeiten.

Seit 2004 bin ich Leiter des Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie (IGaK) in Berlin. Neben den Aufgaben in Forschung und Fallarbeit bilde ich gemeinsam mit seinen Kollegen am IGaK europaweit Psychologen, Lehrer, Polizisten und andere Berufsgruppen fort. Um diese Arbeit zu unterstützen, habe ich neben zahlreichen Fachaufsätzen bislang neun Fachbücher als Autor, Koautor oder Mitherausgeber verfasst:

  • Gewaltphantasien (2011)
  • Orte der Wirklichkeit (2010 mit Wickenhäuser, Hg.)
  • Kriegerträume (2010 mit Wickenhäuser)
  • Riss in der Tafel. Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule (2007/2010 mit Wickenhäuser)
  • School Shootings. Über die Relevanz der Phantasie für die Begehung von Mehrfachtötungen durch Jugendliche (2004)
  • Serienmord. Kriminologische und kulturwissenschaftliche Skizzierungen eines ungeheuerlichen Phänomens (2004 mit Thomas, Hg.)
  • Untersuchungshaftvermeidung bei Jugendlichen. Hamburger Konzepte und Erfahrungen (2004 mit Villmow)
  • Konflikt-Training mit Kindern und Jugendlichen. Ein Werkbuch für die Ausarbeitung und Anwendung von Trainingsformen zum Umgang mit Gewalt und Aggressivität in Schule und Jugendarbeit (2001 mit Robertz)
  • Wenn Jugendliche morden. Forschungsstand, Erklärungsmodell und präventive Möglichkeiten (1999).
Frank J. Robertzs Seminarthemen
Bildung
Medienkompetenz
Gefahren und Nutzen neuer Medien für Jugendliche
Coaching für schwierigen Berufssituationen
Zusammenarbeit in belastenden Situationen
Umgang mit schwierigen Bürgern
Forschung & Entwicklung
Evaluation
Begleit- und Wirkungsevaluation von Präventionsprojekten
Gewaltprävention
Agressionstraining
Empathietraining für inhaftierte Gewalttäter
Gewaltprävention in der Schule
Gewaltpräventionstheater
Lehrerfortbildungen
Konfliktmanagement
Konfliktlösung und -prävention
effektive Konfliktprävention und Konfliktlösung
Medienpädagogik
Jugendhilfeberatung
Ego-Shooter und Happy Slapping - Medienwirkung bei Jugendlichen
Sicherheit
Aus- und Weiterbildungen
Sicherheit an Schulen